Allgemeinmedizin und evidenzbasierte Versorungsforschung

Die praxisnahe Ausbildung von Studierenden ist uns sehr wichtig. Die besonders enge, intensive, oft Jahrzehnte währende Beziehung der Patient*innen zu den Hausärzt*innen umfasst weit mehr als rein medizinische Belange und greift tief in das gesamte Lebensumfeld der Patient*innen ein. Die Einbeziehung all dieser Faktoren in den Kontext moderner, evidenzbasierter medizinischer Erkenntnisse stellt die Allgemeinmediziner*innen von heute und morgen vor eine spannende Herausforderung, die wir den Studierenden in den Lehrveranstaltungen mit allgemeinmedizinischen Inhalten vermitteln.

Timeline Studium

Interaktion: Lehre und Forschung

Es ist uns ein großes Anliegen, dass Studierende nicht nur Fall bezogen lernen, sondern, dass unsere Lehrinhalte auch basierend auf den Ergebnissen qualitativ hochwertiger Studien vermittelt werden. Hierfür ist es erforderlich, dass Studierende in der Methodik der Evidenzbasierten Medizin unterrichtet werden, mittels der Möglichkeiten im Grundstudium Humanmedizin sowie im Erweiterungsstudium Allgemeinmedizin und in von uns angebotenen Speziellen Forschungsmodulen. Im Rahmen der Pflichtmodule sowie in Wahlfächern soll dieses etablierte Wissen angewendet werden können. Zusätzlich bieten wir Diplomarbeiten an, in welchen unsere Studierenden Kompetenzen sowohl in der qualitativen als auch quantitativen Forschungsmethodik mit dem Schwerpunkt Versorgungsforschung erhalten.

Postgraduale Angebote in der Lehre

Das Projekt „Allgemeinmedizin - die erste Wahl“ bietet sowohl im Studium, als auch postgradual allgemeinmedizinische Angebote und möchte damit dem Hausärzt*innenmangel entgegenwirken.

Postgraduale Ausbildung

Dieses organisationsübergreifende Projekt zur Attraktivierung der Allgemeinmedizin soll Studierende schon am Anfang des Studiums für die Allgemeinmedizin begeistern, ihnen während des Studiums eine Schwerpunktsetzung ermöglichen und sie auf dem Weg in den Beruf begleiten, indem auch postgraduale Veranstaltungen, speziell für Ärzt*innen in der Basisausbildung, als auch für Ärzt*innen in der Ausbildung zur/zum Allgemeinmediziner*in angeboten werden. Am Projekt sind das IAMEV, die Jamö, die Stafam, die Lehrpraxis Dr. Wendler, die KAGes sowie die Ärztekammer für Steiermark beteiligt und die Finanzierung erfolgt über den Gesundheitsfonds Steiermark.

Die prägradualen Angebote umfassen u.a. das neue Freie Wahlfach „Einblicke in die Allgemeinmedizin“, prägraduales Mentoring, Case Café, Allgemeinmedizin to go, Famulatur sowie 4 Wochen freiwilliges Wahlfach im Rahmen des Projekts Landarztzukunft.

Die postgradualen Angebote umfassen u.a. das postgraduale Mentoring in Form von Gruppengesprächen (2x/Jahr) oder Einzelmentoring, Allgemeinmedizin to go (4x/Jahr) sowie eine Fachvortragsreihe (2x/Jahr). Hier ein Überblick über die Verteilung der postgradualen Angebote im Jahr.
 

Allgemeinmedizin - die erste Wahl

Auskünfte & Anmeldung