Institut für Allgemeinmedizin und evidenzbasierte Versorgungsforschung

Medizinische Universität Graz

 

Univ.-Prof. Dr. med. univ. Andrea Siebenhofer-Kroitzsch

Professorin für Allgemeinmedizin und evidenzbasierte Versorgungsforschung
Professorin für chronische Krankheit und Versorgungsforschung an der Goethe-Universität Frankfurt a.M., Deutschland

Frau Univ.-Prof.in Dr.in med. univ. Andrea Siebenhofer-Kroitzsch promovierte 1993 an der Karl-Franzens-Universität Graz und ist seit 2000 Fachärztin für Innere Medizin. Die Habilitation im Fach der Inneren Medizin erfolgte 2004 und seit 2005 hatte sie gemeinsam mit Herrn PD Dr. Karl Horvath die Gesamtleitung und wissenschaftliche Leitung der Research Unit „EBM Review Center“ der Medizinischen Universität Graz inne.  

Seit 2009 ist sie Professorin für chronische Krankheit und Versorgungsforschung und stellvertretende Direktorin und Leiterin des Arbeitsbereichs Chronische Krankheit und Versorgungsforschung am Institut für Allgemeinmedizin an der J.W. Goethe Universität in Frankfurt am Main und setzt seit 01.05.2015 diese Tätigkeit als Professorin in Teilzeit fort. 

Mit Wirkung vom 01.01.2015 wurde Frau Univ.-Prof.in  Dr.in med. univ. Siebenhofer-Kroitzsch vom Rektor zur Universitätsprofessorin für Allgemeinmedizin und evidenzbasierte Versorgungsforschung berufen und mit der Leitung des neu gegründeten Instituts für Allgemeinmedizin und evidenzbasierte Versorgungsforschung der Medizinischen Universität Graz betraut.

Derzeitige Schwerpunkte

  • Evidenz basierte Medizin in der Praxis
  • Strukturierte Versorgung für chronisch kranke PatientInnen und für Personen mit Migrationshintergrund
  • Anwendung von Forschungsmethoden der Versorgungsforschung
  • Konzeptentwicklung und Evaluierung strukturierter Schulungsprogramme für chronisch kranke PatientInnen
  • Disease Management Programme
  • Systematische Reviews und Meta-Analysen

Ausgewählte Tätigkeiten

  • 2002 - 2006 Vizepräsidentin der österreichischen Arbeitsgruppe zur Selbstkontrolle der oralen Antikoagulation
  • 2002 - 2006 Wissenschaftlicher Beirat der Österreichischen Hämophiliegesellschaft
  • 2003 - 2005 Mitglied der Expertengruppe "Arznei und Vernunft" des Hauptverbandes der Österreichischen Sozialversicherungsträger zur Erstellung von Evidenzbasierten Leitlinien zur Behandlung des Typ 2 Diabetes
  • 2006 - 2008 Wissenschaftlicher Beirat der ÖASA (österreichische Arbeitsgruppe zur Selbstkontrolle der oralen Antikoagulation)
  • 2006 - 2009 Vicepresident of the Hypertension in Diabetes Study Group (European Association for the Study of Diabetes)
  • 2006 - 2010 Council Member of the European Association for the Study of Diabetes (EASD)
  • 2007 Leitung des "Postgraduate Course in Clinical Diabetology" im Auftrag der Europäischen Diabetesgesellschaft (EASD) in Loipersdorf
  • 2007 - 2008 Mitglied des EASD Expert Committee for Clinical Trials in Europe
  • 2007 - 2009 Mitglied im wissenschaftlichen Leitungsteam des "Internationalen Weiterbildungskurses in klinische Diabetologie" im Auftrag der Europäischen Diabetesgesellschaft (EASD) in Jena, Deutschland
  • 2008 - 2013 Sprecherin der Doctoral School für "Sustainable Health Research" an der Medizinischen Universität Graz
  • 2008 - 2013 Sprecherin der Forschungsfeldes "Sustainable Health Research" an der Medizinischen Universität Graz
  • 2009 - 2011 Alternate in der "EMEA Working Group on Third Country Clinical Trials"
  • 2009 - 2015 Sprecherin der Qualitätssicherungskommission der Gesundheitsplattform Steiermark, Österreich
  • 2010 - 2015 außerordentliches Mitglied der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft
  • 2011 - jetzt Sprecherin des ebm-netzwerk.at
  • 2011 - jetzt Vertreterin der Arbeitsgruppe "Prevention, Detection and Outcomes" am Standort Frankfurt/Mainz des deutschen Konsortiums für translationale Krebsforschung (DKTK)
  • 2013 - jetzt Mitglied der Arbeitsgruppe für Krebsepidemiologie der deutschen Gesellschaft für Epidemiologie Krebsfrüherkennungs- und -registergesetz (KFRG): "Darmkrebsscreening"
  • 2014 – jetzt Facharbeitsgruppe zur Weiterentwicklung des Mutter-Kind-Passes im Bundesministerium für Gesundheit Österreich
  • 2015 - jetzt Kooptiertes Mitglied im Präsidium der DEGAM (Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin)
  • 2015 - jetzt Kooptiertes Mitglied im Präsidium der ÖGAM (Österreichische Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin)
  • 2016 - Programmkomitee - Kongress der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM), Frankfurt am Main, Deutschland
  • 2017 - Programmkomitee - 18. Jahrestagung des Deutschen Netzwerk EbM Kongress in Hamburg, Deutschland
  • 2017 - jetzt Wissenschaftlicher Beirat der Gesundheit Österreich
  • 2017 - jetzt Expertenbeirat Stiftung Gesundheitswissen
  • 2017- jetzt Empfehlungsgremium für die Vorsorgeuntersuchungen 2020 - Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger
  • 2017 - jetzt Advisory Board - Preventing Overdiagnosis Conference Kopenhagen
  • 2018 Tagungspräsidentin der 19. Jahrestagung des Deutschen Netzwerks Evidenz basierte Medizin (DNEbM), Medizinische Universität Graz, Österreich

Reviewertätigkeit für wissenschaftliche Fachzeitschriften

  • Archives of Internal Medicine
  • BMC Public Health
  • British Medical Journal
  • BMJ Open
  • Cochrane Heart Group
  • Diabetic Medicine
  • Diabetologia
  • EBM Cardiovascular Medicine
  • Lancet
  • Zeitschrift für Evidenz, Fortbildung und Qualität im Gesundheitswesen
  • Zeitschrift für Allgemeinmedizin
  • Journal of the American Medical Association
  • Journal of Clinical Epidemiology
  • PLOS ONE

 

 

  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT